Besoffene Frau steuert Schulbus

Voraussichtlich über zwei Promille Alkohol hatte eine Schulbusfahrerin im Blut, die eine Polizeistreife nachmittags in Melverode aus dem Verkehr zog. Kinder waren zu diesem Zeitpunkt nicht an Bord des VW-Busses. Die 49-jährige Frau war aber auf dem Weg zu einer Schule in Querum, um Schüler nach Hause zu bringen.

Bereits seit Mittag hatte die Polizei nach dem VW-Bus eines Privatunternehmers und der Fahrerin im Stadtgebiet gefahndet. Von der Grundschule in Stöckheim waren zuvor Hinweise eingegangen, dass die Fahrerin des Schulbusses offensichtlich mit einer Alkoholfahne vorgefahren war. Man hatte ihr deswegen die Kinder nicht anvertraut, sondern die Polizei informiert. Die 49-Jährige war allein wieder weggefahren. Zwischenzeitlich angestellte Ermittlungen bei dem Halter des Fahrzeugs und der Wohnanschrift der Fahrerin verliefen ergebnislos. Schließlich entdeckte eine Streife den gesuchten Wagen mit der 49-Jährigen am Steuer kurz nach 15.00 Uhr an einer roten Ampel an der Militschstraße. Nach dem Alkotest folgte die obligatorische Blutprobenentnahme. Ihren Führerschein wurde die 49-Jährige sofort los. Die Ermittlungen zu den Fahrten, die die Beschuldigte an diesem Tag durchgeführt hat, dauern an.

Quelle: Presseportal

Advertisements

Über rawsiebers

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht, bundesweit tätig, TOP-RECHTSANWALT Deutschland 2014, 2015 + 2016: STRAFRECHT (Focus-Spezial von 2014, 2015 + 2016)
Dieser Beitrag wurde unter Braunschweig, Rechtsanwalt abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.