Ramsauer – ist dieser Mann als Bundesverkehrsminister noch zu ertragen?

Ich meine: nein!

Jetzt drängt es ihn, eine PKW-Maut mit aller Macht durchzuboxen.

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) hat die FDP aufgefordert, ihren Widerstand gegen die Pkw-Maut aufzugeben.

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Im Interview mit der Tageszeitung „Die Welt“ empfahl Ramsauer der Bundes-FDP, sich ein Beispiel an den bayerischen Liberalen zu nehmen. Die bayerische FDP denke anders, sagte der CSU-Politiker. Wer nachhaltige Alternativen habe, müsse sie auf den Tisch legen, sagte der Minister.

„Die FDP ist doch eine Wirtschaftspartei, eine Infrastrukturpartei“, so Ramsauer weiter. Er erinnerte daran, dass die Liberalen auch den Zusatz-Milliarden für seinen Etat zugestimmt hätten. Die nächste Regierung werde zwingend sagen müssen, wie man die Unterfinanzierung des Verkehrsetats anpackt, sagte Ramsauer.

„Wer sich der Maut verweigert, muss mit Blick auf die Instandhaltung und den Ausbau der Verkehrswege andere Lösungswege aufzeigen. Bund, Länder, Kommunen: alle müssen sich diese Frage stellen“, so Ramsauer weiter.

Quelle: newsticker

SONY DSC

Advertisements

Über rawsiebers

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht, bundesweit tätig, TOP-RECHTSANWALT Deutschland 2014, 2015 + 2016: STRAFRECHT (Focus-Spezial von 2014, 2015 + 2016)
Dieser Beitrag wurde unter Braunschweig, Rechtsanwalt, Unfall, Verkehrsunfall abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.