Motorradfahrer tödlich verunglückt nach Zusammenstoß mit Fahrradfahrer

Motorradfahrer sind meist mehr gefährdet als Autofahrer. Dies dürfte wohl nicht zuletzt an der mangelnden Knautschzone liegen.

Gegenüber einem Fahrrad ist jedoch auch ein Motorrad in aller Regel im Vorteil. Kommt es zu einem Zusammenstoß hat meist der nichtmotorisierte Verkehrsteilnehmer das Nachsehen. Nicht so nun bei einem tragischen Überholunfall im Landkreis Pforzheim.

Der Bus wurde zu diesem Zeitpunkt von einem 28-jährigen Motorradfahrer überholt. Nach dem Überholvorgang stieß der Motorradfahrer mit dem abbiegenden Radfahrer zusammen.
Der Motorradfahrer wurde zur Seite geschleudert und prallte gegen ein Verkehrszeichen. Dabei zog er sich so schwere Verletzungen zu, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.
Der Radfahrer wurde schwer verletzt und zur weiteren Behandlung in eine Klinik eingeliefert, Lebensgefahr besteht nicht. (Quelle: Boulevard Baden)

DSC_0239

Advertisements

Über RA_Feltus

Tobias Feltus, Rechtsanwalt und Strafverteidiger in Braunschweig, überregional tätig
Dieser Beitrag wurde unter Braunschweig, Gericht, Geschwindigkeitsüberschreitung, Haftpflichtversicherung, Rechtsanwalt, Unfall, Verkehrsunfall abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.