Verdoppelung des Bußgeldes bei Vorsatz

Bitte nur fahrlässig rasen

Beim Rasen und anderen bußgeldträchtigen Fahrmanövern immer daran denken:

§ 3 BKatV

(4a) Wird ein Tatbestand des Abschnitts I des Bußgeldkatalogs vorsätzlich verwirklicht, für den ein Regelsatz von mehr als 55 Euro vorgesehen ist, so ist der dort genannte Regelsatz zu verdoppeln, auch in den Fällen, in denen eine Erhöhung nach den Absätzen 2, 3 oder 4 vorgenommen worden ist. Der ermittelte Betrag wird auf den nächsten vollen Euro-Betrag abgerundet.

Wer zum Beispiel auf der Landstraße deutlich zu schnell fährt, läuft Gefahr, dass ein Gericht Vorsatz allein daraus schließt, dass jeder weiß, dass die Höchstgeschwindigkeit auf Landstraßen 100 km/h beträgt.

Und dann rappelt es!

SONY DSC

Advertisements

Über rawsiebers

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht, bundesweit tätig, TOP-RECHTSANWALT Deutschland 2014, 2015 + 2016: STRAFRECHT (Focus-Spezial von 2014, 2015 + 2016)
Dieser Beitrag wurde unter Geschwindigkeitsüberschreitung abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.