Einfädeln auf der Autobahn

Gefährdung des fließenden Verkehrs muss ausgeschlossen werden

Aus gegebenem Anlass weise ich auf ein Urteil des OLG Naumburg hin, das sich mit dem Einfädeln auf die Autobahn befasst:

Das OLG Naumburg (Urteil vom 15.09.2006 – 10 U 16/06) hat entschieden:

Zwar dient der Beschleunigungsstreifen einer Autobahn dem zügigen Einfädeln des einfahrenden Verkehrs, der Einfahrende darf aber, unter Beachtung größtmöglicher Sorgfalt, nur auffahren, wenn der durchgehende Verkehr seine Geschwindigkeit nicht wesentlich verlangsamen muss oder gefahrlos auf den Überholstreifen ausweichen kann.

Also nicht einfach losfahren nach dem Motto: die anderen werden schon Platz machen. Im Gegenteil, ggf. sogar stehen bleiben!

SONY DSC

Advertisements

Über rawsiebers

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht, bundesweit tätig, TOP-RECHTSANWALT Deutschland 2014, 2015 + 2016: STRAFRECHT (Focus-Spezial von 2014, 2015 + 2016)
Dieser Beitrag wurde unter Rechtsanwalt abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.