Was ist ein Haushaltsführungsschaden?

Wie macht der Rechtsanwalt einen solchen Schaden geltend?

Haushaltsführungsschaden ist der Schaden, der einer Person entsteht, weil sie ihren Haushalt oder den der ganzen Familie nur noch teilweise oder gar nicht mehr führen kann, also die Hausarbeit nicht mehr erledigen kann. In der Regel wird dies auf einer Körperverletzung beruhen. Der Begriff taucht daher insbesondere im Schadensersatzrecht und dort vor allem bei Straßenverkehrsunfällen auf. Anspruchsgrundlage ist § 843 Abs. 1 BGB.

Quelle: wikipedia

Ein ausführlicher Aufsatz zu dem Haushaltsführungsschaden kann man nachlesen im Schadenfixblog.

Bei dieser Art von Schäden sollte jedenfalls ein Rechtsanwalt eingeschaltet werden, ähnlich wie man wegen eingetretenen Sachschäden bei Verkehrsunfällen einen KFZ-Sachverständigen einschalten sollte.

Der Rechtsanwalt wird bei Geschädigten die notwendigen Informationen einholen, um dann die entsprechende Berechnung der Haftpflichtversicherung des Schädigers vorzulegen.

IMG_3776

Advertisements

Über rawsiebers

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht, bundesweit tätig, TOP-RECHTSANWALT Deutschland 2014, 2015 + 2016: STRAFRECHT (Focus-Spezial von 2014, 2015 + 2016)
Dieser Beitrag wurde unter Rechtsanwalt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.