Bundesgerichtshof (BGH) zu Raserunfällen

Keine Bewährung bei Todesfolge

Der Bundesgerichtshof hat am 06.07.2017 ein Urteil des Landgerichts Köln aufgehoben, mit dem zwei Rasern, die einen tödlichen Unfall verursacht haben, noch Bewährung gewährt worden war.

Offensichtliche Tendenz des Bundesgerichtshofes, unabhängig von der Frage, wie das Verhalten tatbestandsmäßig einzuordnen ist, jedenfalls keine Bewährung mehr zuzulassen.

Mehr dazu inklusive Pressemitteilung im Blog „Strafprozesse und andere Ungereimtheiten„.

SONY DSC

Advertisements

Über rawsiebers

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht, bundesweit tätig, TOP-RECHTSANWALT Deutschland 2014, 2015 + 2016: STRAFRECHT (Focus-Spezial von 2014, 2015 + 2016)
Dieser Beitrag wurde unter Rechtsanwalt abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.